„Best of both worlds” – Wie wir unsere Company Building Erfahrung durch Investments in Start-ups einbringen

Nachdem wir mit Excubate Ventures in der Vergangenheit bereits einige Start-up-Beteiligungen getätigt haben, wurden die Investment-Tätigkeiten jetzt intensiviert. Um in den nächsten Monaten die Zahl der Investments deutlich zu erhöhen, haben wir einen Dealflow mit regelmäßigen Start-up Pitch-Events etabliert. Start-ups, die sich in der Pre-Seed- oder Seed-Phase befinden, können sich ab sofort mit ihrem Pitch Deck bei uns bewerben.

 

Bis zu 100.000 Euro für Start-ups in der Pre-Seed- oder Seed-Phase

Wir investieren mit Excubate Ventures bevorzugt in Bereiche, in denen unser Wissen, unsere Erfahrung und unser Netzwerk aus eigenen Beratungs- und Company-Building Projekten eingebracht werden kann. Gleichzeitig sind wir offen für alle Branchen, insbesondere mit Fokus auf Healthcare, Sustainability und Software-Business. Die üblichen Ticket Sizes für smarte Cash-Investments liegen zwischen 25.000 und 100.000 Euro. Bei Sweat Equity Investments kann die Ticket-Size auch deutlich darüber hinausgehen.

Sweat-Equity: Unterstützung über Kapital hinaus

Neben der Unterstützung mit Kapital, bietet wir bei Excubate Ventures auch Hands-on-Investments als sogenannte Sweat-Equity-Option an. Hierbei bringen wir unsere Erfahrung aus Company Building und Beratungsprojekten aktiv in das Start-up ein. Zu Themen wie Prototyping, Product Development, Online-Marketing, internationaler Skalierung und vielen weiteren Themen haben wir passende Expertinnen und Experten im Team. Zusätzlich können wir auf ein breites externes Advisor-Netzwerk zurückgreifen, das den Portfolio-Start-ups bei ihren Fragen unter die Arme greift.
„Unser Excubate Team verfügt selbst über sehr viel Gründungserfahrung in verschiedenen Bereichen. Die bringen wir zusammen mit unserem Know-how zum Company Building bei unseren smarten Investments ein“, sagt Torsten Wohlrab, Senior Partner bei Excubate. „Gleichzeitig profitieren unsere Corporate Kunden von unserem Start-up-Netzwerk. Als Vermittler für unsere Kunden und Portfolio-Start-ups schaffen wir so eine Win-Win-Situation.“

 

Bisherige Portfolio-Start-ups entwickeln sich positiv

Die ersten Start-ups im Portfolio entwickeln sich sehr positiv. Dazu zählt das Start-up Value Works aus Karlsruhe, das eine Lösung zur intelligenten Unternehmenssteuerung für datengetriebenes Management entwickelt. Das SaaS-Start-up schloss zu Beginn des Jahres erfolgreich eine Pre-Seed-Runde ab. Zuvor hatte Excubate im Rahmen eines Sweat-Equity-Investments bei der frühen Produktentwicklung unterstützt. Dabei war ein Experte von Excubate in Vollzeit bei Value Works im Einsatz, um die Entwicklung des MVPs zu beschleunigen.

 

Auch das Kölner Start-up DeepSkill, das eine EdTech-Plattform für emotionale Skills und ganzheitliche Personalentwicklung bereitstellt, ist auf Wachstumskurs und sicherte sich vor Kurzem eine siebenstellige Finanzierung. Excubate Ventures beteiligte sich bereits sehr früh mit einem smarten Cash Investment.


„Wir haben von Excubate neben Kapital vor allem strategisches Know-how bekommen. Außerdem sind sie ein toller Sparringspartner, vor allem bei Fragen rund um Business Development und Aufbau eines nachhaltigen Plattform-Geschäftsmodells. Zusätzlich haben sie uns Zugang zu einem wertvollen Netzwerk mit Tech-Experten und Investoren verschafft“, sagt Miriam Mertens, Co-Founder und CEO von DeepSkill.

 

Mit weiteren VC-Investments und Hands-on-Unterstützung wollen wir an diese Erfolgsgeschichten aus unserem Portfolio anknüpfen und Gründerinnen und Gründer bei der Skalierung ihres Start-ups aktiv unterstützen.

Start-ups können sich bewerben

Auf unserer Webseite finden Start-ups weiterführende Informationen zu Excubate Ventures, Portfolio-Start-ups, Investment-Kriterien und -Prozess und können sich direkt mit ihrem Pitch Deck bei uns bewerben. Die Teams sollten ein validiertes MVP und idealerweise erste Traction aufweisen können sowie ihren Sitz in der DACH-Region haben.

 

https://invest.excubate.ventures/